Ab Dezember 2020 werden Immobilienkäufer entlastet!

Ende dieses Jahres tritt eine Neuregelung zur Maklerprovision in Kraft. Demnach müssen Sie als Käufer eines Hauses oder einer Wohnung nur noch höchstens die Hälfte der anfallenden Maklerprovision bezahlen. Die IP-NRW gibt Ihnen einen Überblick über die Gesetzesänderungen!

Warum wird die neue Regelung eingeführt?

Bisher fiel die Maklerprovision meist komplett dem Käufer zu. Bei bis zu sieben Prozent des Kaufpreises kann das schon eine recht beachtliche Summe sein! Durch die neue Gesetzeslage sollen nun Sie als Käufer entlastet werden. So entsteht auch für junge Menschen und Familien eine größere Chance Wohneigentum zu erwerben.

Was genau ändert sich?

Zukünftig müssen die Kosten für einen Makler mindestens zur Hälfte von dem Auftraggeber übernommen werden. Da dies in der Regel der Verkäufer ist, fallen Ihnen als Käufer einer Wohnung oder eines Hauses nur noch die Hälfte der Maklercourtage zu oder sogar noch weniger. Es ist dann keinesfalls mehr rechtsgültig, dass Sie allein die kompletten Kosten übernehmen müssen!
Wird ein Makler von beiden Parteien beauftragt, werden die Kosten zu gleichen Teilen getragen.

Hinweis:

Die Neuregelung gilt nur für Käufer, die die Immobilie als Verbraucher nutzen. Wird die Wohnung oder das Haus für gewerbliche Zwecke erworben, dürfen die Maklerkosten auch weiterhin allein dem Käufer zugeteilt werden.

Das Gesetz wurde am 23. Juni 2020 beschlossen und tritt ab dem 23. Dezember 2020 in Kraft.

Haben Sie Fragen zur Neuregelung oder allgemein zum Thema Maklercourtage? Die IP-NRW hilft Ihnen gerne weiter! Wir freuen uns über Ihre unverbindliche Kontaktaufnahme.

Kontakt

Kostenlos und unverbindlich

Wir sind für Sie da! Sie suchen Rat?

Vielleicht möchten Sie sich unverbindlich über unser Angebot informieren oder mit uns über neue Aufgaben sprechen?
Wir sind für Sie da und immer gesprächsbereit. Sprechen Sie mit uns, persönlich, telefonisch, oder per Mail.

IP-NRW Immobilien Partner GmbH
Aue 76
42103 Wuppertal